REDUZIERT: Buch/Bildband "Blockupy - Widerstand in der demokratiefreien Zone"

Verfügbarkeit: Auf Lager

10,00 €
ODER

Kurzübersicht

REDUZIERT: Buch/Bildband "Blockupy - Europäischer Widerstand in der demokratiefreien Zone"


180 Seiten, viele Fotos, tolle Erinnerungen an Tage des Widerstands

REDUZIERT: Buch/Bildband "Blockupy - Widerstand in der demokratiefreien Zone"

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Blockupy - Europäischer Widerstand in der demokratiefreien Zone

  • 180 Seiten
  • viele Fotos
  • Emotionen, Widerstand und Streit für eine bessere Welt

Vom 16. bis 19. Mai 2012 befand sich Frankfurt im Ausnahmezustand. Für diese vier Tage hatte das Blockupy-Bündnis zu Protesten gegen das Krisenregime der Europäischen Union aufgerufen. Die Proteste sollten mitten ins Frankfurter Bankenviertel getragen werden, an den Sitz der EZB und anderer mächtiger deutscher Banken und Konzerne. Demonstrieren, okkupieren, blockieren – der öffentliche Raum sollte an diesen vier Tagen ganz denen gehören, die ein solidarisches Zeichen setzen und sich zu Alternativen zur autoritären Verarmungspolitik der Troika austauschen wollten.

Doch aus einem großen Teil der Pläne wurde nichts; die Stadt Frankfurt und das Land Hessen malten  ein Bedrohungsszenario an die Wand, das nahezu jede Maßnahme im Vorfeld rechtfertigen sollte. So waren nicht nur die AktivistInnen aus ganz Europa, sondern auch unbeteiligte Frankfurter BürgerInnen konfrontiert mit einer nicht selten polizeistaatlich anmutenden Situation: Die Stadt lag fest in Polizeihand, nahezu alle Vorhaben von Blockupy wurden – bis hin zum Kulturprogramm – verboten. Grundrechte standen dieser Tage nicht hoch im Kurs in Frankfurt.

In diesem reich bebilderten Band finden sich neben einer Chronologie der vier Blockupy-Tage zahlreiche Beiträge aus Organisationen, die sich in diesem Bündnis zusammenfanden. Aus ihren – zum Teil sehr unterschiedlichen – Blickwinkeln nähern sie sich einer Einschätzung der Rolle, die Blockupy in der europäischen Bewegung zukam und weiterhin zukommt.

Auch jede Menge Attac findet sich in dem Buch, bis hin zu einer Skizze, wie es für Attac als Teil der Bewegung weitergehen könnte auf dem Weg zu einem solidarischen Europa.

Trotz aller nüchternen inhaltlichen Auseinandersetzung ist der Band emotional geraten; die Schrecken der allgegenwärtigen Polizeipräsenz, die Atmosphäre der Willkür, das Moment der Hilflosigkeit, aber auch kleine und große Siege, überraschend fröhliche Augenblicke und die Stärke der großartigen Abschlussdemonstration – alle Höhen und Tiefen dieser Tage sind in diesem Buch zu finden.

Mit Beiträgen von Menschen aus Attac,  dem ...ums Ganze!-Bündnis, der Interventionistischen Linken, Occupy, Verdi, der Partei Die Linke, dem No-Troika-Bündnis, der Grünen Jugend, dem Griechischen Komitee für ein Schuldenaudit, Attac Norwegen u.v.a.

eine Rezenssion gibt es hier

Broschiert, im bewährt quadratischen Format, ca. 180 S., 10 EUR

Zusatzinformation

Artikelnummer 59136
Autor(en) Nein
Erscheinungsdatum Nein
Lieferzeit Nein