Buch: Kapitalismus am Ende

Verfügbarkeit: Auf Lager

Regulärer Preis: 14,80 €

Sonderpreis: 3,00 €

ODER

Kurzübersicht

2910 Buch: Kapitalismus am Ende

Buch: Kapitalismus am Ende

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Finanzkrise, Energiekrise, Ressourcenkrieg, Klimawandel, globale Armut... Schafft der globalisierte Kapitalismus sich selbst ab? Ist der Kapitalismus am Ende? Oder ist am Ende alles Kapitalismus?


Vom 6. bis zum 8. März 2009 fand in der Technischen Universität Berlin der Attac-Kongress ""Kapitalismus am Ende?"" statt.
Mehr als 2.500 Menschen diskutierten ein ganzes Wochenende über den Kapitalismus und Alternativen. Dieses Buch kann nur eine Auswahl von Beiträgen, die während des Kongresses vorgetragen und diskutiert wurden, dokumentieren; ReferentInnen, die den Kongress mitgeprägt haben (wie Elmar Altvater oder Jörg Huffschmid), haben ihre Thesen in gerade erschienenen anderen Veröffentlichungen (z.B. dem vom Wissenschaftlichen Beirat von Attac herausgegebenen Reader ""Das Casino schließen"" bzw. dem Sammelband ""Krisen-Analysen"") ausführlich dargelegt; umgekehrt sind Beiträge von vorgesehenen ReferentInnen aufgenommen worden, die – wie Robert P. Brenner – ihre Teilnahme kurzfristig absagen mussten.


Der Kongress hat drei Dinge deutlich gemacht, die auch die Buchveröffentlichung prägen:
- Es gibt einen großen Verständigungsbedarf über Ursachen, Facetten, Reichweiten der Krise und die Alternativen jenseits des Kapitalismus;
- es gibt innerhalb des emanzipatorischen Spektrums reichlich Sachverstand, der weiterhin miteinander ins Gespräch gebracht werden muss;
- Attac ist ein wichtiger Akteur, um diese noch immer erforderliche Debatte zu organisieren

Zusatzinformation

Artikelnummer 59166
Autor(en) Robert P. Brenner / Daniela Dahn / Friedhelm Hengsbach / Saskia Sassen u.a.
Erscheinungsdatum 01.06.2009
Lieferzeit Nein